Wählergemeinschaft - Bürger für Hanau

BfH übergibt Spende für Gedenkstätte am Hauptfriedhof

Wählergemeinschaft "Bürger für Hanau" übergibt Spende für Gedenkstätte am Hauptfriedhof

Spendübergabe an OB KaminskyDie Wählergemeinschaft "Bürger für Hanau" (BfH) hat, aufgerundet durch persönliche Geldbeiträge der Vorstandsmitglieder, ihre Jahresspende in Höhe von  1000 Euro  eingesetzt, um zur Instandsetzung der Gedenkstätte für die Hanauer Bombenopfer am 19. März 1945 auf dem Hanauer Hauptfriedhof beizutragen. Den entsprechenden symbolischen Scheck übergab sie an Oberbürgermeister Claus Kaminsky.
Der BfH ist es nach eigenem Bekunden ein Anliegen, in ihrer Heimatstadt mit dieser finanziellen Unterstützung zu helfen, diese Gedenkstätte auf dem Ehrenfeld bis zum 19. März 2018 wieder herzustellen. Im vorigen August waren zwölf von fünfzehn Bronzetafeln mit Namen von Opfern des Bombenangriffs vom 19. März 1945 nachts gestohlen worden.
OB Kaminsky zeigte sich über die großzügige Spende der BfH erfreut und dankte im Namen der Stadt für diese Unterstützung.

v.l.n.r.: Stephan Hölscher, Helmut Goetze, Oliver Rehbein, Klaudia Mänz, Claus Kaminsky, Peter Jurenda, Christian See, Anee-Dorothea Stübing, dieter simon, Ilker Yanik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok