Wählergemeinschaft - Bürger für Hanau

Zuwachs bei der BfH-Fraktion

Zuwachs bei der BfH-Fraktion...

Neuer Zuwachs bei der BfH-FraktionDer Fraktionsvorsitzende der BfH-Stadtverordnetenfraktion, Oliver Rehbein, teilt mit, dass Frau Zarife Bulut ab dem 01. Januar der der BfH-Fraktion angehören wird. „Frau Bulut ist uns herzlich willkommen und wir freuen uns sehr über die künftige gemeinsame Arbeit für die Menschen in unserer Stadt“ freut sich Rehbein. Frau Bulut ist als sehr nette und umgängliche Kollegin bekannt und in der BfH-Fraktion sehr geschätzt. Diese Wertschätzung habe Sie in Ihrer alten Fraktion nicht bekommen, wie man schon an der Pressemitteilung der ausgeschiedenen Fraktionskollegin aus der ALF erkennen könne. Eine Zusammenarbeit mit dem Nachrücker komme demnach nicht in Frage, wie Frau Bulut mitteilt. „Auch die Art und Weise, wie stellenweise beleidigende und ehrverletzende Mitteilungen an mich herangetragen werden, haben mich in meinem Entschluss bestärkt, mir eine eine neue politische Heimat zu suchen.“ Frau Bulut wird in der BfH-Fraktion überwiegend soziale Themen vertreten und so der fachlichen Aufstellung noch mehr Tiefe verleihen. Rehbein und Bulut sind sich einig, dass die vielfältigen Themen des Stadtumbaus, der Wirtschaftsförderung, des Wohnungsbaus und der Umwelt- und Klimaschutzziele der Unternehmung Stadt, wie auch der Sicherheit und Sauberkeit, der Kernkompetenz der BfH-Fraktion, gemeinsam im Sinne der Koalitionsvereinbarung mitgetragen und in Bezug auf die Aufstellung Hanaus auf dem Weg zur Großstadt unterstützt und gefördert werden. Rehbein freut sich, dass Frau Bulut den sturen Weg „Opposition um der Opposition Willen“ verlassen habe, um sich nun endlich „aktiv und kreativ einbringen“ zu können, „ohne das Damoklesschwert einer verblendeten Ideologie ständig zu spüren“. In der ALL sei „genauso wenig vom Elan in unserer Stadt zu spüren, wie in der ALF oder den Linken“, bei denen sie schon im Sommer ausgetreten sei, resümiert Bulut und verspricht, dass sie sich in der BfH-Fraktion für Ihre Wählerinnen und Wähler weiterhin mit ganzem Herzen und dem „Wissen, das Richtige zu tun“, einsetzen und engagieren werde!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok